content_02-dirigent

Dirigent

Seit 2009 ist Harrer ist künstlerischer Leiter und Dirigent des „Turkmenisch-Österreichischen Symphonieorchesters Galkynys“.

Wolfgang Harrer wurde 1953 in Wien geboren. Er erhielt seinen ersten musikalischen Unterricht am Klavier im Alter von 6 Jahren. Sein Dirigierstudium an der Universität für Musik in Wien begann er beim legendären Hans Swarowsky, und holte sich seinen letzten Schliff nach einer mehrjährigen Pause bei Otmar Suitner, dem damaligen Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper und Dirigent in Bayreuth. Im Winter 1991 ging er für zwei Monate als Assistent des Generalmusikdirektors Hans Wallat an die Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorf.

Er war Gast vieler Orchester, zum Beispiel dem Chinesischen Rundfunk Symphonieorchester, dem Orchester der Budapester Staatsoper, dem Nationalen Kammerorchester von Azerbeidschan, der Nationalphilharmonie Mazedonien sowie an Opernhäusern. Sein Repertoire reicht, bewusst ohne Schwerpunkte zu setzen, von Barockmusik bis zur Moderne. Als gebürtiger Wiener ist ihm auch die Musik der Strauß Familie und ihre geschmackvolle Interpretation ein Anliegen.

Gerne fördert er auch junge Musiker, Instrumentalisten, Sänger und Dirigenten gleichermaßen. Mit dem kasachischen Cellisten Eldar Saparayev oder der österreichisch/italienisch/amerikanischen Geigerin Olivia De Prato nahm er CDs auf, vielen jungen Sängern verhalf er zu Konzertauftritten, zur Föderung junger Dirigenten gründete er eigens einen Kurs und Wettbewerb. Er arbeitet aber auch mit namhaften Solisten wie z.B. Lucia Aliberti, Vesselina Kasarova oder Neil Shicoff.